Historie

1946 wurde von dem Buchdruckmeister Anton Wehry die familiengeführte "Buch- und Kunstdruckerei Anton Wehry" gegründet. Später übernahm seine Tochter und Schriftsetzermeisterin Pia Roll die Geschäftsleitung. 1990 begann der Umstieg auf den Offsetdruck mit einer Rotaprint RK 30 und dem Aufbau einer eigenen Druckvorstufe mit einer Berthold-Fotosatzanlage samt Reprokamera. Nur ein Jahr später entschloss man sich aus Platzmangel, ein neues Firmengebäude in Untermaßfeld bei Meiningen zu bauen. Hinzu kam eine Roland Practika sowie der Umstieg in der Druckvorstufe auf Apple Macintosh. 1993 erfolgte die Installation einer Roland Practika PRZ, 1995 einer Roland 202 und eines Filmbelichters AGFA Avantra 25. Ab 1999 teilen sich Pia Roll und ihr Sohn René Koob die Geschäftsleitung; die Wehry Druck OHG ist gegründet. 2000 wird eine Roland 304 installiert und die "alten" Buchdruckmaschinen umgerüstet. 2 Jahre später erfolgte der Umstieg von der konventionellen Filmherstellung "Computer to Film" auf die digitale Druckplattenherstellung "Computer to Plate" mit der Inbetriebnahme eines Thermoplattenbelichters PlateRite 4100 als Vollautomaten. 2004 wurde der Maschinenpark um eine Roland 202E mit zusätzlicher UV-Farb/Lackoption erweitert. Ab 2007 können wir mit einer hochmodernen Roland 505LV noch effektiver auf die Wünsche unserer Kunden eingehen. 2009 erfolgte ein Austausch der Roland 202E gegen die größere Roland 302 mit integrierter Bogenwendung. 2012 wurde das Umweltprojekt "Energieeffizienz und CO2-Einsparung" abgeschlossen. Hierbei wurde eine Wärmerückgewinnung und eine Photovoltaikanlage installiert.